FERNAUSLÖSER

Auf den folgenden Seiten werden ein paar mechanische Fernauslöser vorgestellt, die mir neben der Sammelei von Selbstauslösern gelegentlich in die Hände fallen. Dabei ist alles von Interesse, was den Fotografen vor der Linse mit der Kamera verbindet. Besonders amüsant sind die damit gemachten Fotos, weil sie meist durch Schlauch, Faden oder Kabel im Bild die Aufnahmetechnik dokumentieren. Auf Funkfernauslöser wurde deshalb bewusst verzichtet.

Postkarte der Serie "Mercedes Benz - Älteste Automobilfabrik der Welt": Der stolze Kunde, 1904
Postkarte der Serie "Mercedes Benz - Älteste Automobilfabrik der Welt": Der stolze Kunde, 1904

Gelegentlich werden die Begriffe Fernauslöser und Selbstauslöser schon mal verwechselt, wie obige Illustration anschaulich zeigt. Hier wird ein Fernauslöser verwendet, der als Selbstauslöser bezeichnet wird. Der Unterschied beider Systeme liegt im Zeitpunkt der Auslösung: Während ein Fernauslöser es dem Fotografen erlaubt, die Kamera selbst im gewünschten Moment auszulösen, hat man bei einem Selbstauslöser diese Funktion an das Gerät abgegeben. Dadurch kann es passieren, dass die Kamera zu früh oder zu spät ausgelöst wird und die gewünschte Aufnahme misslingt.

letzte Änderung: 31.01.16