ELEKTRISCHE FERNAUSLÖSER

Auch wenn ich mich bei meiner Sammelei auf mechanisches Fotozubehör beschränke, gibt es doch ein paar elektrische Fernauslöser, die für mich interessant sind. Diese besitzen jeweils ein elektrisches Kabel, das aus der Ferne einen Auslöseimpuls vorgibt. Der eigentliche Auslöse­mechanismus ist jedoch von mechanischer Natur. Bestenfalls ist noch ein Elektromagnet geduldet, auf richtige Funkfernauslöser wird jedoch verzichtet.

1912: 'ELEKTROGRAPH'

Der Elektrograph kombinierte zu seiner Zeit die klassische Plattenbelichtung mittels Blitz­licht­ mit dem vor über 100 Jahren modernen Element Elektrizität. Heraus kam ein Gerät, mit welchem man über ein langes Kabel und einem elektrischen Kontakt Blitz­licht­pulver zünden und gleichzeitig einen Objektivverschluss auslösen konnte. Dieser blieb so lange geöffnet, bis das Pulver auf der Pfanne verbrannt war.

Ansonsten ist der Elektrograph weitgehend unbekannt. Einzige Quelle einer kurzen Beschreibung findet sich im Buch ‘Neueste Erfindungen und Erfahrungen auf den Gebieten der praktischen Technik, Elektro­technik der Gewerbe, Industrie, Chemie, der Land- und Hauswirthschaft‘ (Band 39, Seite 172) von 1912.

1915 (oder älter): 'BLITZ'

Auch der Fernauslöser Blitz könnte nach dem selben Prinzip wie obiger Elektrograph funktionieren. Beide Geräte sind in der Zeitschrift 'Die Photographische Industrie' (1915, Seite 10) als Fernauslöser auf elektrischem Wege benannt.

1929: R. F. HUNTER "ELECTROLEASE"

Vertrieb von R. F. Hunter Ltd. London

...

Entwickler dieses Fernauslösers war der britische Forscher, Fotograf und Buchautor H. Mortimer Batten (1888-1958). Mit seinem 'Electrolease' schoss Batten viele Jahre Fotos von heimischen Wildtieren, die er 1939 in seinem Buch 'Electricity and the Camera: A New Method of Control for Day and Night Exposure' veröffentlichte.

1932: CARL WEBER 'ELEKTRA'

Was vorn wie ein Weberscher Direkt aussieht, nach hinten heraus jedoch ein langes Kabel hat, ist der Fernauslöser Elektra. Mit Hilfe einer 4,8-Volt-Taschenlampenbatterie lässt dieses Gerät im gewünschten Augenblick eine geräuschlose, stoß- und erschütterungsfreie Verschlussauslösung zu. Der Elektra wird normalerweise mit einem Kabel von 6 m Länge ausgestattet. Ein zweites Modell ist so konstruiert, dass bei der Verschlussauslösung gleichzeitig ein Vacublitz gezündet wird.

1955: DÉCLENCHEUR ELECTRIQUE GITZO

Text...

19xx: PLATO ELECTRONIC

Text...

Plato Product Inc., Kalifornien

auch elektr. Selbstauslöser, Intervallauslöser, Funkfernauslöser

1965: SCHIANSKY 'TELEKNIPS' 601

Text...

letzte Änderung: 31.01.16